Ostseebad Binz Ferienwohnung



Aktuelles aus dem Ostseebad Binz

 Ostseebad Binz - Panorama von der Seebruecke.

1. deutsch-griechisches Kochfestival im Ostseebad Binz

| Keine Kommentare

Glawe: Ziel ist, dass die Partnerregionen langfristig touristisch und wirtschaftlich enger kooperieren

Unter dem Motto „Von Insel zu Insel – Rügen trifft Kreta“ fand am Wochenende erstmals ein deutsch-griechisches Kochfestival in Binz (Insel Rügen) statt. Veranstalter ist die Gemeinde Binz in Kooperation mit der Kurverwaltung. „Beim Kochfestival treffen die größten Inseln Deutschlands und Griechenlands kulinarisch aufeinander. Neben dem Genuss der regionalen Spezialitäten beider Inseln und einem besseren Kennenlernen geht es auch um den touristischen und wirtschaftlichen Austausch. Die Veranstaltung soll den Auftakt für eine Reihe jährlich wiederkehrender Festivals bilden“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

Präsentation regionaler Produkte und Wettbewerbe beim 1. deutsch-griechischen Kochfestival

Die Gemeinde Binz und die Kurverwaltung planen nach eigenen Angaben, ein jährlich wiederkehrendes Kochfestival in Zusammenarbeit mit der griechischen Region Kreta und der Stadt Hersonissos zu etablieren. Bestandteile der Veranstaltung sind eine Präsentation regionaler Produkte, Wettbewerbe von Auszubildenden, deutschen und griechischen Köchen und von Laienköchen aus Familienunternehmen der Region Rügen.

Projektpartner für das Vorhaben sind der Landkreis Vorpommern-Rügen, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA), der Köcheverein Rügen, die Industrie- und Handelskammer zu Rostock, das IFA Rügen Hotel & Ferienpark, die griechische Gemeinde Hersonissos und KAPPA-Studies Heraklion Kreta (Kochschule). Neben der Vermarktung regionaler Produkte und dem Austausch mit der Region Kreta geht es den Veranstaltern um die Förderung der Ausbildung und die Gewinnung von Fachkräften. Seit fünf Jahren findet zu Beginn der Urlaubssaison eine entsprechende Veranstaltung auf Kreta statt.

Ziel der Organisatoren ist es, regelmäßig zum Saisonabschluss ein Kochfestival in Mecklenburg-Vorpommern zu etablieren. „Das ist ein kreativer und spannender Ansatz für eine neue touristische Veranstaltung in der Nebensaison. Wir benötigen in den einzelnen Regionen noch weitere Ideen für saisonverlängernde Maßnahmen, um die Auslastung der Unterkünfte auch außerhalb der Haupt-Urlaubszeiten weiter zu erhöhen“, sagte Glawe.

Tourismuszahlen für Mecklenburg-Vorpommern und das Reisegebiet Rügen/Hiddensee

Im Zeitraum von Januar bis August dieses Jahres wurden nach Angaben des Statistischen Amtes insgesamt knapp 5,4 Millionen Ankünfte und mehr als 21,8 Millionen Übernachtungen in Mecklenburg-Vorpommern registriert. Im Reisegebiet Rügen/Hiddensee waren es im gleichen Zeitraum rund 987.000 Ankünfte und mehr als 4,7 Millionen Übernachtungen.


Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtkosten des Kochfestivals betragen rund 17.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Landesmitteln in Höhe von maximal 10.000 Euro. Wirtschaftsminister Glawe übergab vor Ort einen Fördermittelbescheid.

Pressemitteilung Nr.410/17 | 05.11.2017 | WM | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*